Erfolgreiche Miltenberger bei der Regatta in Regensburg

Sinia Tutzer, Julia Kärgel, Jule Lummel. Elena Zeitler und Neela Lummel (v.l.)uta199
Sonntag, 17. 06. 2018

Die Rennmannschaft des Ruderclub Miltenberg nahm am 9./10.6. mit großem Erfolg an der sehr gut besuchten Regatta in Regensburg teil. Zum ersten Mal starteten Dennis Dietrich, Margarete Schneider, Victoria Hofmann und Charlotte Legler bei den Junioren…

Die Rennmannschaft des Ruderclub Miltenberg nahm am 9./10.6. mit großem Erfolg an der sehr gut besuchten Regatta in Regensburg teil. Zum ersten Mal starteten Dennis Dietrich, Margarete Schneider, Victoria Hofmann und Charlotte Legler bei den Junioren. Ein großer Schritt nach den vergangenen Jahren im Kinderruderbereich, denn die Konkurrenz in Bayern ist groß. Dennis und Margarete kämpften sich in ihren Rennen im Einer an beiden Tagen bei teils schweren Bedingungen erfolgreich über die 1000m Strecke und belegten erfreuliche 2. Plätze. Beide haben sich weiterentwickelt und bewiesen, dass sie bei den Junioren bestehen können. Victoria und Charlotte starteten zum ersten Mal gemeinsam im Doppelzweier. Für Victoria war es sogar die erste offizielle Regatta. Zweimal der 4. Platz ist eine solide Leistung, die auf Erfolge in diesem Jahr hoffen lässt. Für den Doppelvierer der Mädchen war Regensburg die letzte Hürde auf dem Weg zur Teilnahme am 50. Bundeswettbewerb der dt. Kinderruderer 2018. In spannenden Rennen über 3000m und 1000m zeigten die Miltenbergerinnen, welches Potential und welcher Kampfgeist in ihnen steckt. Sie ließen die Hauptkonkurrentinnen aus München deutlich hinter sich. Somit war am Sonntagnachmittag klar, dass Julia Kärgel, Neela Lummel, Sinia Tutzer, Elena Zeitler und Steuerfrau Jule Lummel die Qualifikation geschafft hatten. Die Landestrainerin übergab den fünf überglücklichen Mädchen ihr Ticket für die dt. Meisterschaften im Kinderrudern. Sie sind nun Teil der 103köpfigen bayerischen Rudermannschaft, die vom 28.6. bis 1.7.2018 auf der ehemaligen Olympiaregattastrecke in München, um den Titel für Bayern kämpfen wird. Die 1400 teilnehmen Ruderinnen und Ruderer aus 15 Bundesländern machen den Bundeswettbewerb zu einem echten Highlight in der diesjährigen Rudersaison. Die Teilnahme am BW ist der größte Erfolg für den MRC in den letzten Jahren. Die harte Trainingsarbeit in den letzten Monaten hat sich gelohnt. Regensburg hat gezeigt, dass das behutsame Heranführen der Kinder an den Regattasport in den letzten Jahren durch die Trainerinnen Christiane Frankenberger-Bube und Uta Zeug-Lummel Früchte trägt.

Dieser Beitrag wurde unter Regattasport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.