Saisonabschluss der Rennrudermanschaft des Miltenberger Ruder-Clubs bei der 57. Kurzstrecken Regatta Bad Waldsee

Der Ruderverein Waldsee 1900 veranstaltete am Wochenende vom 28. auf den 29. September 2019 zum 57. Mal die alljährliche Kurzstreckenregatta auf dem Stadtsee in Bad Waldsee. Die Kinder U 15 und Juniorinnen U 17 des Miltenberger Ruder-Clubs nahmen erfolgreich daran teil und verbrachten mit knapp 450 Sportler aus 39 verschiedenen Vereinen zwei sportliche Tage.

Am Samstag, den 28. September startet die Regatta um 11 Uhr bei herrlichem Sonnenschein aber relativ kühlen und starken Wind auf dem Wasser.
Der Jungen-Doppelvierer mit St. des MRC, 13 + 14 Jahre, Leistungsklasse III, mit Hannes Kärgel, Samuel Druckmiller, Jonas Druckmiller, Laurentius zu Löwenstein und Steuerfrau Elena Zeitler behaupteten sich gegen den Ruderverein Bregenz und erreichten nach dem Schweinfurter Ruder-Club das Ziel mit einem guten zweiten Platz.
Zum ersten mal gemeinsam starteten Anna Eilbacher und Antonia Dümler im Doppelzweier, 12 + 13 Jahre, LK III. Die beiden Rudererinnen eroberten sich den ersten Platz gegen zwei Bote des Ruderclubs Kreuzlingen/Schweiz.
Der Lgw.-Jungen-Einer, 13 Jahre, LK III, mit Laurentius zu Löwenstein und der Jungen-Doppelzweier, 13 + 14 Jahre, LK III den Brüdern Jonas und Samuel Druckmiller, sowie der Juniorinnen Doppelzweier ,U17, LK III, mit Julia Kärgel und Elena Zeitler konnten Ihre Leistungen zur letzten Regatta im Sommer steigern, und erkämpften sich in dem breit aufgestellten, starken Feld vierte Plätze.
Am zweiten Regattatag ruderten Antonia Dümler und Anna Eilbacher im Doppelzweier ein spannendes, knappes Rennen gegen das Boot des RC Kreuzlingen/Schweiz und erreichten mit nur 0:00.40 Minuten Abstand den zweiten Platz.
Insgesamt waren alle Aktiven und die Trainerin zufrieden mit den erzielten Leistungen und alle hatten ein wunderschönes und erfolgreiches Herbstwochenende.

Dieser Beitrag wurde unter Regattasport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.