Hygienekonzept für den Kraftraum des MRC im Zuge der SARS-CoV-2– Pandemie

  1. Vor Trainingsbeginn Eintrag in das digitale Fahrtenbuch
  2. Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Trainierenden
  3. Vermeidung von Körperkontakt 
  4. Zutritt zum Kraftraum nur für symptomfreie* Personen
  5. Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Weg von der Umkleide zum Kraftraum und zurück
  6. Desinfizieren der Hände vor dem Training
  7. Sorgfältiges Desinfizieren aller verwendeten Geräte, v.a. Hantelstangen, nach dem Training
  8. Verwendung eines Handtuchs bei der Benutzung sämtlicher Geräte
  9. Gruppentraining allgemein mit max. drei Personen zulässig ( Voranmeldung in der WhatsApp Gruppe)
  10.  Benutzung der Ergometer ab sofort nur außerhalb des Kraftraums (z.B. in der Bootshalle oder im Freien)
  11.  Strenges Betretungsverbot für Nichtmitglieder des MRC

*Zu den im deutschen Meldesystem am häufigsten erfassten Symptomen zählen Husten, Fieber, Schnupfen, sowie Geruchs- und Geschmacksverlust. 

Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html;jsessionid=06A3FB71778C9F4EB751188E1151DC14.internet111?nn=13490888#doc13776792bodyText7, aufgerufen am 12.06.2021

Jahreshauptversammlung 2021

Liebe Clubmitglieder

Wir haben uns darauf verständigt, dass die diesjährige Jahreshauptversammlung am 23.07.2021 stattfinden soll. 

Wie immer am Abend, Uhrzeit wurde noch nicht festgelegt.

Die Vorstandschaft

Neuester Stand bezüglich unsers Vereinslebens

Liebe Ruderinnen und Ruderer,

es ist Zeit Euch mal wieder auf den neuesten Stand bezüglich unsers Vereinslebens und des Sportbetriebes zu bringen.

Da wir ja bis jetzt noch keine Jahreshauptversammlung mit den anstehenden Neuwahlen durchführen konnten, haben wir in unserer Vorstandsitzung im April beschlossen, dass ich als Vorsitzender die sportliche Leitung übernehme und Frank Mayer in die erweiterte Vorstandschaft berufen wird. 

Dort wird er die sportliche Leitung kommissarisch übernehmen.

Diese Regelung gilt bis zur nächsten JHV.

Diese JHV wollen wir eventuell im Juli, wenn nötig im Freien und mit den dann geltenden Regelungen bei uns am  Clubgelände abhalten.

Die Inzidenzzahlen gehen glücklicherweise immer weiter nach unten und bleiben hoffentlich auch dauerhaft unter der Zahl von 50.

Was Bedeutet dies jetzt für unseren Verein und den Sport?

  1. Anfang April wurde die Pritsche eingesetzt und seitdem läuft auch das Kinder- und Jugendtraining mit den jeweiligen Hygiene- und Abstandsregeln unter der Leitung von Michél, Finn und Franca.
  • Das Allgemeinrudern ist im Moment erlaubt mit max. 5 Personen aus 2 Haushalten. Es ist auch der kontaktfreie Outdoor-Sport mit bis zu 25 Personen möglich. Dann benötigen aber alle einen max. 24 Stunden alten POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test.

Wenn sich eine Rudermannschaft findet, ist der Obmann dafür verantwortlich, dass diese Tests vorliegen.

Wenn die Zahlen weiter unter 50 bleiben und das LRA die Öffnung erlaubt, wird das Rudern ohne Test möglich sein.

  • Nach den Pfingstferien wollen wir wieder zwei Termine für das Allgemeinrudern anbieten. Dies wird der Montag ab 18:00 Uhr und der Mittwoch ab 18:30 Uhr sein.

Es sollen sich bitte ALLE angesprochen fühlen an diesen Tagen zu kommen.

Es wird Zeit, dass wir unser Clubleben und die Gemeinschaft am Vereinsgelände wieder aufleben lassen! 

Ich gehe fest davon aus, dass zu diesem Zeitpunkt das Rudern wieder ohne Einschränkung möglich ist.

Frank möchte für alle einen „Auffrischungskurs“ anbieten. Termin dafür werden noch bekannt gegeben.

  • Der Kraftraum bleibt noch bis nach den Pfingstferien geschlossen.

Ich wünsche mir, dass wir uns bald alle wieder am Verein treffen können und unser schönes Vereinsgelände genießen können.

Bleibt Gesund!

Michael Dümler